Service und Support

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von häufigen Fragen von Nutzern an den Support. Vielleicht ist Ihre Frage ja auch schon dabei. Zur Unterstützung und für den Einstieg in die Ortung per GPS mittels miCOS empfehlen wir unser Handbuch, welches Sie in der linken Spalte finden.

Welche Geräte können mit miCOS geortet werden?

Alle Geräte sowie baugleiche Geräte aus der „micos-Geräte-Liste“ sind verwendbar.
Die Angaben in der Liste sind wie folgt:

SMS-Ortungskommando:
Zeigt an, wie das GPS-Gerät zur Übersendung der Position an miCOS veranlasst wird. Die angegebene Zeichenkette kann in der angegebenen Form unter dem Reiter „GPS-Geräte“ in das Feld „GPS-Ortungskommando“  eingefügt werden.
Ist das Feld frei, wird das Gerät per Anruf zur Ortung veranlasst.

Autorisierungs-SMS:
Dem GPS-Gerät wird damit mitgeteilt, welche Rufnummern (als Anrufer oder SMS) zur Annahme der Positions-Koordinaten berechtigt sind. Neue Geräte melden u.U. jeden Anfrager. Unter dem Reiter „GPS-Parameter“ kann dieser Autorisierungsstring direkt mit Copy/Paste in das SMS-Feld kopiert werden.

Geostring:
Es wird ein Beispiel gezeigt, wie eine Positionsmeldung des entsprechenden Gerätetyps auszusehen hat. (nur zur Info)

Positiv: kurzer Abriss über die Erfahrungen (nur zur Info)

Welche Geräte können mit miCOS Geofencing-Funktionen ausführen?

GEOFENCING steht leider nicht für alle Geräte, mit denen man bei miCOS orten kann, zur Verfügung: Zunächst muss eine Ortung ausgeführt werden und wenn bei der Kartendarstellung der Verweis Geofence erscheint, kann dieser benutzt werden. In der miCOS-Geräteliste ist dies auch vermerkt.

Welche Geräte können mit miCOS GPRS-Kommunikation betreiben?

GPRS steht leider nicht für alle Geräte, mit denen man bei miCOS orten kann, zur Verfügung: Zunächst muß eine Ortung ausgeführt werden und wenn bei der Maske „GPS-Geräte“ APN(Application-Provider-Network), User, Passwort eingegeben und der Verweis GPRS-Flatrate erscheint, kann dieser benutzt werden. In der miCOS-Geräteliste ist dies auch vermerkt.

Keine Rückmeldung des GPS-Gerätes:

Rücksetzen:
Falls sich das GPS-Gerät nicht mehr meldet, können Boot- oder Reset-Befehle gesendet werden. Danach muss unbedingt auch das Autorisierungskommando für die miCOS-SMS-Zentrale wieder gesendet werden.

GSM-Abdeckungsproblem:
GPS-Geräte sind meist sehr klein, daher sind Antennen für diese Größe problematisch. Es ist möglich, dass Ihr Handy noch GSM-Abdeckung anzeigt, das GPS-Gerät aber keine mehr hat. Viele GPS-Geräte zeigen durch Blinken den Status an. Ggf. ist ein Lagewechsel vonnöten. Testen Sie vielleicht, ob das Problem im Außenbereich verschwindet.

Das GPS-Gerät hat eine SIM-Karte eingesetzt, antwortet aber nicht

PIN-Abfrage deaktiviert?
Bevor Sie Ihre SIM-Karte in das GPS-Gerät einsetzen, müssen Sie die PIN-Abfrage für die SIM-Karte deaktivieren. Es besteht ja keine Möglichkeit, diese einzugeben. Dazu bitte ein normales Mobiltelefon verwenden. Bitte auch sämtliche Umleitungen löschen (GSM-Code: ##002# absenden).

Authorisierungsnummer eingestellt?
Neu gekaufte Geräte sind in der Regel noch nicht auf eine bestimmte Rufnummer autorisiert. Ist jedoch eine autorisierte Rufnummer eingestellt, oder das Gerät auf „Autorisierung“ gestellt, ist die Angabe jener Telefonnummer erforderlich, an die Ihr GPS-Gerät die Koordinaten (Position)  senden darf. An dieser Stelle sollten Sie Ihr Gerät entsprechend einstellen (z.B. Bei Wondex Proud: „$WP+COMMTYPE=xxxx,1,+49yyyyyyyy,“, wobei xxxx das Paßwort des Gerätes ist und yyyyyyyy die zu autorisierende Telefonnummer) Die Nummer, für die Sie die Autorisierung verwenden sollen, erhalten Sie auf unserer mICOS Website.

Ich habe nach Ortungsbefehl keine Daten zur Anzeige erhalten

Möglicherweise eine Fehlermeldung?
Sie können alle empfangenen Daten unter „Empfangsdaten“ sehen. Falls die erhaltenen Daten nicht dem Koordinatenformat entsprechen, werden Sie natürlich auch nicht angezeigt. Was Sie dennoch erhalten haben, darüber gibt der Reiter „Empfangsdaten“ Aufschluß

Koordinaten-Typ ist noch nicht in der Kompatibilitätsliste von Micos?
Entweder sie haben eine (Fehler-)Meldung erhalten, oder das Format der Koordinaten ist noch nicht in der Kompatibilitätsliste von miCOS aufgenommen worden. Wenn Sie uns diesen Text mit den Koordinaten per Email (micos@intervista.at) zusenden, wird diese innerhalb weniger Tage integriert und Sie können Ihr Gerät unter miCOS dann nutzen.

Nach 10 Minuten wird bei ausbleibendem Ortungsergebnis der Ortungsbetrag rückgebucht. Bisher werden folgende Geräte von miCOS unterstützt:

  • Skymaster
  • SkyTrack
  • Teltonica FM2200
  • Telic
  • Car Guard GPS Pager
  • Ampire TVM800
  • Wondex Proud PT-10 u.a.

Rechtlicher Hinweis: Heimliche GPS-Überwachung ist strafbar

Der BGH hat mit dem Urteil vom 4. Juni 2013 – 1 StR 32/13 - entschieden, dass die heimliche Überwachung der "Zielpersonen" mittels eines GPS-Empfängers grundsätzlich strafbar ist. Zwar ist eine Abwägung der widerstreitenden Interessen im Einzelfall erforderlich. Jedoch kann lediglich bei Vorliegen eines starken berechtigten Interesses an dieser Datenerhebung die Abwägung ausnahmsweise (etwa in notwehrähnlichen Situationen) ergeben, dass das Merkmal des unbefugten Handelns bei diesen Einsätzen von GPS-Empfängern zu verneinen ist.

Auf der Grundlage dieser Feststellungen hat das Landgericht die Angeklagten wegen einer Reihe strafbarer Verstöße gegen das Bundesdatenschutzgesetz (§§ 44* iVm. 43 Abs. 2 Nr. 1 ** BDSG) verurteilt.

Es wird daher dringend empfohlen, Dritte die direkt oder indirekt mittels der GPS-Ortung erfasst werden, dieses den betroffenen Personen mitzuteilen und eine entsprechende schriftliche Vereinbarung dazu zu treffen.

Jetzt Registrieren